Knowledgebase:Bilderverwaltung

From Cloudrexx Development Wiki
Jump to: navigation, search

Dieser Artikel beschreint die Software Contrexx. Das neue Handbuch zu Cloudrexx wird unter support.cloudrexx.com bereit gestellt.


In der Bilderverwaltung können Media Dateien gespeichert, unbenannt, kopiert und verändert werden.

Bilderverwaltung

Die Bilderverwaltung ist nun getrennt vom Media Manager, Sie finden die Bilderverwaltung direkt oberhalb des Media Managers links in der Hauptnavigation

Navigation

Es wird als erstes der Inhalt von CMS_DATEIEN/images/content aufgelistet. Die Hyperlinks im blauen Balken dienen dazu, die Liste nach gewünschten Kriterien (Dateiname, Datum, Rechte, usw.) zu ordnen. Der Pfeil hinter dem jeweiligen Hyperlink gibt an, in welche Richtung (auf-/absteigend) geordnet wird. Den aktuellen Pfad sehen Sie in der Zeile direkt unter dem blauen Balken. Dort werden auch die Unterverzeichnisse angehängt, wenn Sie in ein Unterverzeichnis wechseln. So wird eine einfache Navigation zwischen den versch. Verzeichnissen (falls vorhanden) gewährleistet. Um ein Verzeichnis tiefer zu gehen, kann man einfach auf den Verzeichnisnamen klicken. Um eine Bildvorschau zu erhalten (Thumbnail), klicken Sie auf den Dateinamen des Bildes. Um dieses Bild in voller Grösse in einem neuen Fenster zu betrachten klicken Sie auf das nun angezeigte Thumbnail. Die Auflösung der Bilder wird in Klammern hinter dem Dateinamen in Pixel angezeigt.

Neues Verzeichnis erstellen

Um ein neues Verzeichnis zu erstellen, klicken Sie unterhalb der Titelleiste auf „Neues Verzeichnis erstellen“. Es erscheint ein neues Textfeld, in welchem Sie den gewünschten Namen des neuen Verzeichnisses eintippen können. Durch anschliessendes Klicken auf die „Erstellen“ -Schaltfläche wird das neue Verzeichnis erstellt. Bitte beachten Sie, dass einige Sonderzeichen ohne Bemerkung umgewandelt oder gelöscht werden. Am besten verwenden Sie nur Alphanumerische Zeichen und Unterstriche (a-z, 0-9, _).

Dateien hochladen

Auch hier erscheinen wieder neue Textfelder mit zusätzlichen „Durchsuchen“ Schaltflächen. Klicken Sie auf die erste „Durchsuchen“ Schaltfläche um eine lokale Datei auszuwählen, die hochgeladen werden soll. Wiederholen Sie diesen Vorgang, falls Sie mehrere Dateien hochladen möchten. Wenn Sie alle Dateien ausgewählt haben, klicken Sie auf die „Hochladen“ Schaltfläche. Je nach Grösse der hochzuladenden Daten kann das Hochladen eine Weile dauern. Sie sollten die Nachricht „Dateien wurden erfolgreich hochgeladen!“ erhalten (unter der Titelleiste), dann wurden alle Dateien erfolgreich auf den Webserver kopiert.

Dateien und Verzeichnisse bearbeiten / Kopien anlegen / löschen

Um ein Objekt umzubenennen klicken Sie auf das „editieren“ Symbol [ ] in der hintersten Spalte. Danach erscheint eine Maske, in der Sie den gewünschten Namen eingeben und abspeichern können. Dateinamen erfordern zusätzlich eine Dateiendung. Ändern Sie diese nur, falls nötig. Sie können in dieser Maske auch eine Kopie des ausgewählten Objekts erstellen, indem Sie das Häkchen bei „Als Kopie speichern“ setzen. Somit wird dem aktuellen Namen ein Unterstrich gefolgt vom aktuellen Unix-Zeitstempel (vergangene Sekunden seit dem 1. Januar 1970) angehängt. So wird z.B. test.jpg zu test_1131443323.jpg, wenn die Datei am 8. November um 10:48:43 Uhr kopiert wurde. Dasselbe gilt für Verzeichnisse, logischerweise ohne Dateiendung. Die Editiermaske bei bekannten Bildformaten hat zusätzlich eine „Bild bearbeiten“ Zeile, von der aus Sie einen eingebauten Bildeditor anzeigen lassen können. Damit lassen sich die Bildproportionen und -Qualität verändern, um grosse Bilddateien durch Reduktion ihrer Grösse webkonform zu machen. Nach erfolgreich ausgeführter Bearbeitung wird die Zeile der soeben bearbeiteten Datei in einer anderen Farbe dargestellt, damit Sie das geänderte Objekt sofort finden. Wenn Sie ein Objekt löschen möchten, dann klicken Sie auf das „löschen“ Symbol [ ] und bestätigen Ihr Vorhaben.

Aktionen für mehrere Dateien ausführen

Das Markieren der Checkbox in der ersten Zeile markiert alle Dateien und Unterverzeichnisse des aktuellen Verzeichnisses bzw. hebt die Markierungen auf. Die restlichen Checkboxen dienen zur Auswahl von einzelnen Dateien/Verzeichnissen. Sind alle Elemente für welche man eine Aktion ausführen möchte markiert, kann zuunterst im Drop Down Menü eine der folgenden Aktionen ausgeführt werden:

Ausschneiden

Schneidet die ausgewählten Objekte aus. Das heisst, wenn sie im gewünschten Pfad wieder eingefügt werden, sind sie im alten Pfad nicht mehr vorhanden.

Kopieren

Kopiert die ausgewählten Objekte. Werden sie im neuen Pfad eingefügt, sind sie im alten Pfad immer noch vorhanden. Ist der Pfad derselbe, wird wieder ein Unterstrich und der aktuelle Unix Zeitstempel angehängt.

Löschen

Löscht alle ausgewählten Objekte nach der definitiven Bestätigung.

Bilder vorbereiten

Damit das Hochladen von Bildern schneller geht, empfiehlt es sich, diese auf dem PC bereits für das Internet vorzubereiten. Die Bilder können mit Powertoys für Windows XP - Image Resizer Tool oder mittels VSO Image Resizer für Windows Vista folgendermassen verkleinert werden:

VSO Image Resizer

Download VSO Image Resizer

VSO Image Resizer ist eine nützliche Freeware, welche die Größe von Bildern ändern, sowie zwischen verschiedenen Formaten konvertieren kann. Diese kleine kostenlose Software ist ein unentbehrliches Werkzeug für alle, die ihre Fotos auf dem PC speichern und per Email verschicken, einfach von einem Ordner zum anderen verschieben, oder Speicher auf der Festplatten sparen möchten Mit einem Mausklick verkleinert Image Resizer ihre Bilder oder ändert die Auflösung: Die kleinere Dateigröße ermöglicht schnelleres Laden, einfachere Verwaltung und spart Platz. Einmal heruntergeladen, wird die Software direkt im Windows Explorer integriert und lässt sich durch einen Klick mit der rechten Maustaste öffnen !

Powertoys für Windows XP - Image Resizer

Microsoft PowerToys for Windows XP Infoseite Das Image-Resizer-Powertoy skaliert die Bildmasse einer oder mehrerer Grafikdateien innerhalb eines Verzeichnisses. Vollautomatisch skaliert Image Resizer Bildgrössen für die optimale Darstellung in üblichen Desktop-Bildschirmauflösungen, Internetseiten und auf Handheld-Displays. Darüber hinaus können Anwender weitere Bildgrössen frei definieren. Standardmässig legt das Tool bei der Umwandlung modifizierte Kopien der Originaldateien an, doch nach Wunsch können die Änderungen direkt an den Urspungsdateien vorgenommen werden. Image Resizer wird über die rechte Maustaste mit dem Befehl "Resize Pictures" aufgerufen. 06 image resizer.gif

Für Mac Benutzer

FAQ

Safe Mode ohne FTP Unterstützung

Falls der PHP Safe Mode aktiviert ist, aber die FTP Erweiterung für PHP auf dem Server nicht installiert ist (FTP Unterstützung muss somit in der Datei /config/configuration.php deaktiviert sein), muss folgendes beachtet werden:

Der Safe Mode erlaubt Schreibzugriff nur auf Verzeichnisse welche demselben Benutzer gehören, welchem das ausgeführte PHP Skript gehört. In diesem Fall muss also das PHP Skript /cadmin/index.php und das Verzeichnis /images/content/ demselben Benutzer gehören. Wenn nun ein neues Verzeichnis über die Bilderverwaltung angelegt wird, gehört das neu erstellte Verzeichnis demjenigen Benutzer, unter welchem der Webserver ausgeführt wird. Dies bedeutet, dass der Benutzer, unter welchem der Webserver läuft, der selbe sein muss, welchem das ausgeführte PHP Skript gehört.

Zusammengefasst, muss der Benutzer,

ein und der selbe Benutzer sein!


Tipp: Das gleiche trifft auf für die restlichen Bereiche zu, bei welchen Verzeichnisse erstellt oder Dateien hoch geladen werden können. Dies betrifft unter anderem die Verzeichnisse

  • /cadmin/backup/
  • /cache/
  • /feed/
  • /images/*/
  • /media/*/
  • /themes/*/
  • /tmp/*